Das Wahlsystem

 

Was sind die Hochschulwahlen?

Hochschulwahlen werden einmal im Jahr abgehalten, um den Studenten die
Möglichkeit zu geben, ihre studentischen Vertreter auszuwählen und zu legitimieren.
Es gibt drei verschiedene Gremien über deren Zusammensetzung Du mitentscheiden
kannst: Die Fachschaft, den Konvent und den Senat.
 

Wie viele Stimmen und Listen gibt es?

Jedes Gremium wird einzeln gewählt. Du hast
-Zwei Stimmen bei der Wahl der studentischen Vertreter für den Fakultätsrat
-Zwei Stimmen bei der Wahl der Vertreter für den Senat
-16 Stimmen bei der Wahl des studentischen Konvents
Bei der Hochschulwahl handelt es sich um eine personalisierte Verhältniswahl
(Listenwahl). Das heißt, dass Du
nur eine bzw. innerhalb einer Liste wählen kannst.
Bei der Wahl des Konvents bedeutet das: Wählst Du eine Liste, werden die Stimmen
zwischen Platz 1 bis 16 aufgeteilt.
Innerhalb einer Liste können maximal 3 Stimmen
auf eine Person
vereinigt werden. Werden weniger verteilt, verfallen die restlichen
Stimmen.
Wird zwischen Listen gewählt, ist sogar der ganze Stimmzettel ungültig.
 

Wer wählt wen und warum?

organk

Dieses Organigramm ist eine vereinfachte Darstellung der Strukturen. Insbesondere die Fachschaften nehmen noch zahlreiche weitere Aufgaben innerhalb der Fakultät war. Zudem gibt es noch zahreiche weitere Gremien, in welchen Studentenvertreter aktiv sind.

Die Grafik wurde vom RCDS Passau erstellt und darf ausdrücklich von jedem - auch ohne Nachfrage - verwendet werden. Wir wollen möglichst alle Studenten über die Funktionsweise der Universität informieren, im Gegensatz zum AStA, welcher uns die Nutzung seiner Grafik untersagt hat.

 

Wann und wo darf ich meine Stimme abgeben?

Die Wahlen finden am Dienstag, den 11. Juli 2017, von 9.00–18.00 Uhr in der
Innstegaula (ISA 007) statt.