RCDS-Datenschutz


Im November 2015 wurde bekannt, dass der AStA/SprecherInnenrat eigenhändig mehrere hundert E-Mail-Adressen auf Lehrstuhlwebsites und in Stud.IP gesammelt und mit diesen eine zunächst öffentliche Mailingliste angelegt hatte. Über diese hatte er zu einer Vollversammlung der studentischen Beschäftigten unter Hinweis auf die Kampagne „Lernfabriken …meutern!“ eingeladen.

Der AstA/SprecherInnenrat handelte hierbei eigenmächtig und ohne Mandat des Studierendenparlaments.

Der RCDS verurteilt Datenmissbrauch dieser Art aufs Schärfste.

Wer Informationen über sensibelste und persönliche Daten hat, muss mit diesen einen verantwortungsvollen Umgang wahren.

Wer anderen seine Daten anvertraut hat einen solchen Vertrauensschutz zu genießen.

Eine Entschuldigung des AstA/SprecherInnenrates fehlt bis heute.

Der RCDS bekennt sich zum Datenschutz als Zukunftsthema und fordert diesen, im Sinne der Betroffenen, auch konsequent ein.


Downloads

 Unser aktuelles Wahlheft:

Themenheft 2017

 

Ältere Hefte

Themenheft 2016

Themenheft 2015